Werte

Als Erfolgsfaktor für JUNGHANS Defence sehen wir unsere Unternehmenswerte, die einen wichtigen Beitrag leisten zu einer starken und bejahenden Unternehmenskultur und nicht zuletzt zu einem positiven Gesamtergebnis.

 

Unsere Werte spiegeln sich im Leitbild und in den Geschäftsgrundsätzen wider, die wir intern im Unternehmen und nach extern verankert haben und die unser Handeln bestimmen.

 

Unser Auftrag ist, Munitionszünder und Sicherungseinrichtungen für Flugkörper für unsere Industriekunden und für staatliche Stellen zu konzipieren, zu entwickeln, herzustellen und auf den Markt zu bringen. Durch die Bündelung der Fähigkeiten und Expertise unserer beiden deutschen und französischen Kompetenzzentren ist JUNGHANS Defence anerkannter Marktführer in Europa mit einem einzigartigen Portfolio an Zündern für alle Arten von Munition von Mittelkalibermunition bis hin zu ballistischen Flugkörpern.

Mit über 100 Jahren Erfahrung steht der Name JUNGHANS für Qualität, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Innovation. Wir sind stolz auf unsere Erfolgsbilanz, in der kein einziger Unfall mit JUNGHANS Zündern bekannt ist.

 

Wir beherrschen alle Kerntechnologien, die erforderlich sind, um unseren Kunden und Partnern eine umfangreiche Bandbreite modernster Lösungen zu bieten. Mit über 20% Forschungs- und Entwicklungsanteil am Umsatz steht Innovation im Mittelpunkt unserer Strategie, um durch weitere Steigerung von Sicherheit, Effizienz und Leistungsfähigkeit die modernen operationellen Anforderungen zu erfüllen.

Wir möchten für unsere Kunden ein langfristiger, zuverlässiger Partner sein. Bestes Preis-/Leistungsverhältnis und Kundenzufriedenheit sind unser Anspruch.

 

Grundlage
Wir führen unsere Geschäfte in Übereinstimmung mit den Gesetzen und behördlichen Regeln der Länder, in denen unsere Mitarbeiter tätig sind, sowie nach den hier beschriebenen Grundsätzen, die von allen Mitarbeitern auf allen hierarchischen Ebenen ausnahmslos einzuhalten sind. Unfaire oder gar illegale Praktiken sind mit unseren Geschäftsgrundsätzen nicht vereinbar.

1. Ordnungsgemäße Geschäftspraktiken
Alle Geschäftsaktivitäten basieren auf Integrität und Fairness. Alle Geschäftsunterlagen müssen in Einklang mit den Gesetzen und JUNGHANS Defence-eigenen Richtlinien stehen. Es darf keine Vermögenswerte geben, die nicht buchhalterisch festgehalten sind.

1.1. Bestechung / Korruption
JUNGHANS Defence untersagt jede Art von Bestechung. Kein Mitarbeiter darf Bestechungsgelder anbieten, gewähren oder selbst annehmen. Bestechung ist eine Straftat, und zwar sowohl die Bestechung im geschäftlichen Verkehr als auch die Bestechung eines Amtsträgers.

Allen Mitarbeitern ist das direkte oder indirekte Anbieten, Versprechen, Gewähren oder Annehmen unangemessener materieller oder sonstiger Vorteile zum Zweck der Auftragsgewinnung sowie zur Erlangung unrechtmäßiger Vergünstigungen untersagt.

1.2. Wettbewerb / Kartellverbot
Alle Mitarbeiter müssen die jeweils geltenden kartell- und wettbewerbsrechtlichen Bestimmungen einhalten. Mitarbeiter dürfen insbesondere keinerlei Absprachen vorschlagen oder eingehen:

  • mit einem Wettbewerber bezüglich des Handels mit Waren oder Dienstleistungen mit Dritten;
  • mit Kunden bezüglich des Preises oder der Lieferbedingungen, zu denen der Kunde JUNGHANS Defence-Produkte oder -Dienstleistungen an Dritte verkauft.

1.3. Geschäftsbeziehungen
Beziehungen zu anderen Unternehmen sowie zwischen Mitarbeitern und deren Geschäftspartnern, Lieferanten, Kunden und staatlichen Stellen und deren Mitarbeitern – müssen von Transparenz gekennzeichnet sein, insbesondere im Einkauf und Vertrieb.

Mitarbeiter, die in Vertragsverhandlungen mit Behörden involviert sind, müssen die für das jeweilige Land gültigen Richtlinien für den Angebotsprozess kennen und dürfen nicht gegen sie verstoßen.

Wir stellen uns dem Wettbewerb mit fairen und legalen Mitteln und führen Vertragsverhandlungen unter Einhaltung aller Rechtsvorschriften unseres Unternehmens.

1.4. Beachtung von Ausfuhr- und Einfuhrkontrollgesetzen
Mitarbeiter, die an der Einfuhr oder Ausfuhr von Waren, Dienstleistungen oder technischen Informationen beteiligt sind, müssen die einschlägigen Bestimmungen kennen und einhalten. Des Weiteren haben sie die Vollständigkeit der Import- bzw. Exportdokumente sicherzustellen.

Sofern die Ein- oder Ausfuhr von Produkten und technischen Daten im betreffenden Land reglementiert ist, müssen die Mitarbeiter vor der Ein- oder Ausfuhr, die entsprechenden Lizenzen und anderen staatliche Genehmigungen einholen.

1.5. Vermeidung von Interessenkonflikten
Alle Mitarbeiter müssen jegliche Situationen vermeiden, aus denen heraus ein Konflikt zwischen ihren persönlichen Interessen und den Interessen von JUNGHANS Defence entstehen kann. Ein Interessenkonflikt kann entstehen, wenn ein Mitarbeiter Handlungen unternimmt oder Interessen verfolgt, die die objektive und effektive Erfüllung seiner Pflichten und die Wahrnehmung seiner Verantwortung gegenüber JUNGHANS Defence erschweren können.

Die Annahme oder Gewährung von Geschenken oder anderen Vorteilen ist nur nach Genehmigung durch den entsprechenden Vorgesetzten oder Verantwortlichen zulässig und nur unter der Maßgabe, dass die Geschenke oder Vorteile nicht gegen Gesetze oder Richtlinien verstoßen, sich in angemessenem Rahmen halten und nicht darauf abzielen, Geschäftsentscheidungen in unredlicher Weise zu beeinflussen.

Die Beurteilung der Frage, ob Geschenke, Einladungen oder sonstige Vorteile angemessen sind, bestimmt sich nach der üblichen Geschäftspraxis; dabei sind evtl. auch länderspezifische Besonderheiten zu berücksichtigen. Jeglicher Anschein von Unredlichkeit und Inkorrektheit ist zu vermeiden.

 

1.6. Geschäftsgeheimnisse, Schutz geistigen Eigentums, Datenschutz
Jeder Mitarbeiter ist verpflichtet, geschäftliche Informationen über JUNGHANS Defence oder nicht öffentliche Geschäftspartner, vertraulich zu behandeln und gegen ein unbeabsichtigtes Bekanntwerden zu schützen.

Ein bedeutender Vermögenswert von JUNGHANS Defence ist das geistige Eigentum des Unternehmens. Dazu zählen Patente, Geschäftsgeheimnisse, Markenrechte und Urheberrechte. Es ist unsere Unternehmenspolitik, sämtliche Rechte an wirtschaftlich bedeutsamem geistigem Eigentum zu begründen, in verantwortungsvoller Weise zu nutzen, zu erhalten, zu schützen und zu verteidigen. Wir respektieren das geistige Eigentum anderer natürlicher und juristischer Personen und nutzen die entsprechenden Informationen, Computerprogramme oder Verfahren ausschließlich gemäß den jeweiligen Lizenzvereinbarungen beziehungsweise im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.

Personenbezogene Daten werden nur erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit dies gesetzlich erlaubt ist, rechtmäßigen Zwecken dient und zur Aufgabenerfüllung erforderlich ist.

2. Mitarbeiter / Kollegen
2.1. Belästigung (Respektvoller Umgang)

Die persönliche Würde, Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte jedes Einzelnen sind zu respektieren. Mitarbeiter dürfen nicht körperlich bestraft oder physisch, sexuell, psychisch oder verbal belästigt oder missbraucht werden.

2.2. Nichtdiskriminierung
Kulturelle Unterschiede werden anerkannt und respektiert. Alle Mitarbeiter sind hinsichtlich der Anstellung, Beförderung, Entlohnung, Zusatzleistungen, Weiterbildung, Entlassung und Beendigung des Arbeitsverhältnisses ausschließlich nach den für die Tätigkeit geforderten Fähigkeiten und Qualifikationen zu beurteilen.

2.3. Gesundheit & Sicherheit
Allen Mitarbeitern werden Arbeitsbedingungen garantiert, die den Anforderungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes Rechnung tragen, wobei die jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen die anzuwendenden Mindestvorschriften darstellen. Es werden geeignete Maßnahmen zur Vorbeugung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten ergriffen.

3. Soziales Umfeld / Öffentlichkeit
3.1. Arbeitszeit

Die Arbeitszeiten sollen den gesetzlichen oder den in der Branche üblichen Regelungen entsprechen, je nachdem, welche Vorschriften strenger sind.

3.2. Entlohnung
Löhne und Gehälter einschließlich Vergütung für Überstunden und Sonderleistungen müssen dem Niveau der geltenden Gesetze und Bestimmungen entsprechen.

3.3. Kinderarbeit
Kinderarbeit, egal in welcher Form, wird abgelehnt. Falls gesetzlich keine höhere Altersgrenze festgelegt ist, darf keine Person im schulpflichtigen Alter oder unter 15 Jahren (Ausnahmen laut Übereinkommen der ILO-Konvention Nr. 138) beschäftigt werden.

3.4. Verbot von Zwangsarbeit

Zwangsarbeit jeglicher Art ist untersagt. Das schließt erzwungene Gefängnisarbeit, Leibeigenschaft und ähnliches ein (entsprechend ILO-Konventionen 29 und 105).

4. Umweltschutz
Alle Mitarbeiter sind verpflichtet, sich an die Bestimmungen und Standards zum Umweltschutz zu halten. Umweltbelastungen sind zu minimieren und der Umweltschutz kontinuierlich zu verbessern.

5. Einhaltung der Geschäftsgrundsätze
Vorgesetzte und Führungskräfte sind verpflichtet dafür zu sorgen, dass ihre Mitarbeiter mit dem Inhalt der vorgenannten Geschäftsgrundsätze vertraut sind. Jeder Mitarbeiter auf allen hierarchischen Ebenen ist für die Einhaltung der vorgenannten Geschäftsgrundsätze selbst verantwortlich. Verstöße können unbeschadet weitergehender zivil- oder strafrechtlicher Konsequenzen mit Disziplinarmaßnahmen geahndet werden.

Ein Kontrollgremium, geleitet vom Corporate Compliance Offier (CCO), ist eingesetzt, um unsere Geschäftsprozesse hinsichtlich der Einhaltung dieser Prinzipien zu auditieren, Probleme in der Regelbefolgung zu identifizieren und erkannte Regelverstöße zu untersuchen.

Der CCO seinerseits wird unterstützt durch eine Gruppen-weite Kontroll-Organisation. Der CCO kann auch in anderen, relevanten Angelegenheiten konsultiert werden.

 

JUNGHANS Defence fühlt sich einer Nachhaltigen Entwicklung verpflichtet und sieht darin einen Veränderungsprozess, durch effektive Nutzung natürlicher Ressourcen die heutigen Erfordernisse zu  erfüllen ohne die Bedürfnisse zukünftiger Generationen zu kompromittieren. Diese Verpflichtung wird erfüllt in dem Investitionssteuerung, technologische Ausrichtung und institutioneller Wandel in Einklang gebracht werden.

Für eine nachhaltige Entwicklung stehen Leitbilder und Strategien, ethisches Handeln, Belange der Sicherheit, der Gesundheit und der Umwelt im Mittelpunkt von Entscheidungsprozessen und Programmen.

JUNGHANS Defence führt und kontrolliert den Prozess Nachhaltiger Entwicklung mittels Leistungskennzahlen in vier Prozessbereichen

-       Planung und Risikomanagement

-       Operative Umsetzung

-    Beurteilung und Überwachung um Korrekturmaßnahmen einzuleiten

-    Management Review und Kontinuierliche Verbesserung